Großer Showdown am Ritzensee – nach dem fulminanten Auftakt am Freitag, ging es am Samstag mit den Hauptbewerben TRIMOTION 111 und TRIMOTION 55.5 sowie TRIMOTION 55.5 TEAM spannend weiter. Die anspruchsvolle Strecke lockte an die 600 Athleten aus 13 Nationen nach Saalfelden. Marino Vanhoenacker holte sich beim TRIMOTION 111 mit einem Streckenrekord souverän den Tagessieg.

SAALFELDEN,AUSTRIA,27.MAY.17 – TRIATHLON, RUNNING – Trimotion 111 / 55.5. Image shows Marino Vanhoenacker (BEL).
Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

Pünktlich um 13.00 Uhr fiel der Startschuss für die TRIMOTION Hauptbewerb. An die 600 Starter stürzten sich bei 20,3 Grad Wassertemperatur ins Renngeschehen in und um Saalfelden.
„Nichts für Weicheier“ prognostizierter der Veranstalter und das war auch Programm. Beim Bewerb 111 gab es bereits im Wasser eine 5-köpfige Führungsgruppe, wovon sich nach dem Wechsel aufs Radfahren das Duo Daniel Niederreiter (AUT) und Marino Vanhoenacker (BEL) absetzten. Nach einer Reifenpanne des Salzburgers wurde es aber dann zur Solo-Fahrt von Marino Vonhoenacker. Vorjahressieger Sebastian Neef (GER) versuchte am Rad den Abstand zur Führung nicht zu groß werden zu lassen, um im abschließenden Laufbewerb noch die Chance auf die Titelverteidigung zu wahren. Sebastian konnte nach dem Wechsel zum Laufen zwar noch Meter gutmachen. Marino Vanhoenacker (BEL) fand aber nach den ersten Kilometern seinen Rhythmus und sicherte sich in souveräner Manier den Tagessieg und stellte mit einer Zeit von 3:21:13 einen neuen Streckenrekord auf.

SAALFELDEN,AUSTRIA,27.MAY.17 – TRIATHLON, RUNNING – Trimotion 111 / 55.5. Image shows Beatrice Weiss (AUT).
Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

Bei den Damen dominierte Beatrice Weiß (AUT) vom pewag racing Team, die ihr erstes Pro-Rennen in Saalfelden. Die junge Kärntnerin gewann in einer beeindruckenden Zeit von 4:00:28.

Beim Bewerb TRIMOTION 55.5 (0,5km Schwimmen / 50 km Radfahren / 5 km Laufen) konnte sich Christian Tortorolo (AUT))  von BMC Lounge Linz mit einer Zeit von 1:44:06 knapp vor Patrick Wisinger durchsetzen. Nach dem Schwimmen – Tortorolo kam mit über 2min Rückstand auf die Spitze aus dem Wasser- wurde es für den aus dem Duathlon kommenden Athleten eine Aufholjagd. Platz drei ging an Nils Von-Münster-Kistner (GER). Bei den Damen konnte Anna Hettegger (AUT) ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen.

SAALFELDEN,AUSTRIA,27.MAY.17 – TRIATHLON, RUNNING – Trimotion 111 / 55.5. Image shows Anna Hettegger (AUT).
Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

SAALFELDEN,AUSTRIA,27.MAY.17 – TRIATHLON, RUNNING – Trimotion 111 / 55.5. Image shows Patrick Wiesinger, Christian Dortorolo (AUT), Nils von-Muenzer-Kistner (GER).
Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

 

 

 

Im 55.5 Team Bewerb setzte sich das YOUTH FOR CHARITY Team um den Hawaii-Sieger Faris Al-Sultan souverän durch.

 

Veranstalter Christian Rothart zieht ein zufriedenes Resümee „Die TRIMOTION SAALFELDEN 2017 war ein voller Erfolg. Wir freuen uns vor allem über die gelungene Mischung aus Breitensport und Weltspitze, die bei uns am Start waren.

Wieder einmal hat es das großartige Team rund um Christian Rothart geschafft ein faires Sportfest und Triathlon-Event durchzuführen. Dank gilt vorallem auch den von den Straßensperren betroffenen Personen, die das Verständnis für das für Saalfelden so wichtige Sportereignis aufbringen konnten.

Morgen Sonntag geht das TRIMOTION Wochenende mit dem Kids-Bewerb zu Ende. Ab 11 Uhr werden sich dann die ganz Kleinen sportlich messen.

Alle Ergebnislisten finden Sie bei Pentek Timing über folgenden Link:

http://www.pentek-timing.at/results.html?pnr=13241

Bilder:
Weitere Bilder sind unter Angabe des Foto-Credits über folgenden Link zu beziehen:

http://www.gepa-pictures.com/download/TRIMOTION_Saalfelden/

Foto-Credit: GEPA pictures / TRIMOTION